eparo – Digital Service Design

Das Blog von eparo.de

4. Juni, 2012

Schön alleine macht nicht glücklich

Usability schlägt Design – so könnte man die YouTube-Studie zusammenfassen, von der Gerry McGovern berichtet. Getestet wurden Online-Shops und die Frage lautete, inwieweit gutes Design und gute Usability Nutzerzufriedenheit beeinflussen und welcher Moment dabei überwiegt. Das Ergebnis fällt für Liebhaber und Gurus des elaborierten Designs leider eher ernüchternd aus…

Design versus Usability? – Nicht wirklich…

Irgendwie haben wir es ja immer geahnt: Im Zweifel zählt die Funktion mehr als die Optik – zumindest bei stark handlungsorientierten Anwendungen wie eben beispielsweise bei Online-Shops. In einer YouTube-Studie wurden vier Versionen eines Shops erstellt, die sich jeweils im Grad ihrer Usability (hoch versus niedrig) und in der Qualität ihres Designs unterschieden (gut versus schwach). Für die Tests wurden die Merkmale jeweils kombiniert. Von höchstem Interesse ist dabei der Vergleich zwischen zwei Varianten, nämlich einem gut zu bedienenden Shop mit einem aber nur schwachen Design einerseits und einem gut gestalteten Shop mit schlechter Usability andererseits. Das Ergebnis: Schönheit verliert gegen Usability.

 “The results showed that the beauty of the interface did not affect how users perceived the usability of the shops,” Bargas-Avila continued. “Participants (or Users) were capable of distinguishing if a product was usable or not, no matter how nice it looked.
However, the experiment showed that the usability of the shops influenced how users rated the products‘ beauty. Participants using shops with bad usability rated the shops as less beautiful after using them. We showed that poor usability lead to frustration, which put the users in a bad mood and made them rate the product as less beautiful than before interacting with the shop.”
Javier Bargas-Avila / YouTube

Im Zweifel: Funktion vor Form

Natürlich: Ideal ist die Verbindung guter Usability mit gutem Design – nur so entstehen eine umfassend positive Nutzererfahrung, zufriedene Kunden und damit auch gute Conversionen etc. Gerade bei Online Shops ist Emotional Design wichtig. Zahlreiche Studien belegen das immer wieder. Mit der YouTube-Studie hingegen ist jetzt auch eine untere Schranke gesetzt: Nutzer tolerieren schwaches Design, schwache Usability hingegen nicht. Eine Einsicht, die – auch wenn’s wehtut – auch auf andere Webservices und Produkte zu erweitern ist.

Gerry McGovern: Beautiful does not always mean usable
http://tinyurl.com/bpophmq

Javier Bargas-Avila: Is beautiful usable?
http://googleresearch.blogspot.pt/2012/05/is-beautiful-usable-what-is-influence.html