eparo – Digital Service Design

Das Blog von eparo.de

27. Februar, 2014

eparo war 2013 unter den Top 5% bei Slideshare: Wir werden gelesen!

eparo top5 bei slideshare in 2013
Wir zählen mit unseren Beiträgen zu den Top 5% der Inhaltebereitsteller auf Slideshare. Unsere Beiträge wurden mehr als 5.500 mal angesehen!

Wir haben insgesamt elf Vorträge zu den Themen Service Design und UX hochgeladen. Unter anderem waren wir auf der IA und der iico Konferenz, dem Usabilitiy Kongress und dem World Usability Day vertreten, wo über 1.000 Zuhörer live dabei waren.

Wir bekommen zwar oft Lob und positives Feedback, aber dieses Votum der Slideshare-Nutzer zeigt, dass wir wohl zum Thema Digitales Service Design nützliches Wissen beitragen können. Darauf sind wir echt stolz.

Vielen Dank an alle, die unsere Inhalte angefragt, geteilt und geliked haben!

 
25. Februar, 2014

Service Design und Team-Entwicklung per OpenSpace-Konferenz

Wie ein komplettes Portal-Team den Neuanfang plant.

Alle haben sich eingebracht und waren "OpenSpace Astronauten"

Wir brauchen neue Ideen für unser Portal, die Teams arbeiten nicht optimal zusammen. Wie können wir das verbessern?” Mit diesen Fragen begann einer der spannendsten Aufträge der letzten Monate.

Wir haben eine Open Space Konferenz organisiert, um das komplette Team von Anfang an zu integrieren. Moderiert von Alexander Schilling (raumfuer) arbeiteten 42 Teilnehmer an der Neuorientierung des Unternehmens.
Das Ziel: Interne Abläufe sollten verbessert und das Produkt zukunftsfähig ausgerichtet werden.

Extra angefertigt: Blöcke für das Notieren von Ideen

Im Team waren 36 Mitarbeiter des Unternehmens, zwei Service-Design Consultants von eparo und vier extra rekrutierte Endnutzer. Komplett selbstorganisiert wurden 26 Themen identifiziert und an den zwei Tagen intensiv diskutiert.
Als Ergebnis wurden acht konkrete Projekte definiert, die in den nächsten Wochen bearbeitet werden.

Was gefällt mir? Wo möchte ich mich einbringen?

„Open Space ist einfach genial, um das gesamte Team einzubinden und Energien freizusetzen. Echtes Commitment und Mut im Unternehmen sind allerdings Voraussetzung, denn das Ergebnis kann man nicht steuern“, sagt eparo-Geschäftsführer Rolf Schulte Strathaus.
Zukünftig werde eparo diese Methode verstärkt anbieten: „Es wäre auch großartig, um z.B. mit allen Beteiligten einen großen Website-Relaunch anzustoßen.“