eparo – Digital Service Design

Das Blog von eparo.de

12. August, 2012

Post von eparo: Aktuelle UX-Highlights 2012

In unseren zahlreichen Tests zählen und messen wir ja so einiges: Konversionen, Abbruchraten, Zufriedenheit, Aufgabenerfüllung und und und. Teilweise kommen wir da dann nicht mehr raus und so präsentieren wir heute einmal ein paar ganz andere, aber ebenfalls professionell metrisierte Ergebnisse unserer Arbeit. Hier die Top 4-Ergebnisse unseres internen Votings …. 

Platz 1: Immonet-iPad-App wird Top 2-Download freier iPad-Apps

Ein Projekt, bei dem vom Konzept über das Design bis zur Umsetzung und den beteiligten Personen einfach alles passt. Am Erfolg hat da zwar ohnehin nie jemand gezweifelt – aber klar: In dieser Form sind wir schon alle mächtig stolz. Einfach mal reinschauen und erfahren, wie die Suche nach Wohnraum sich auch anfühlen kann… http://itunes.apple.com/de/app/immonet-immobiliensuche-zeichnen./id542653355?mt=8

Platz 2: Schnellstes Online-Panel der eparo-Geschichte

Manchmal muss es schnell gehen – und manchmal eben noch etwas schneller: In gerade einmal drei Wochen haben wir ein Online-Panel mit über 1.200 Probanden und 9 Testmonaden aufgesetzt und durchgeführt –von der Anfrage über die Fragebogen-Erstellung bis zur Übergabe des Ergebnisberichts und inklusive aller Abstimmungen, natürlich. Just in time zum Launch. Yeah!

Entstehung des eparo Post It Regals

Entstehung des eparo Post It Regals

Platz 3: Längstes (und einziges) Post-It-Regal der Welt

Ein lange gehegter Traum von Rolf ist zu einem langen Regal für unsere Post-Its geworden – dreifach geschmirgelt und sauber lackiert. Das Ziel: Alle am Markt verfügbaren Post-It-Farben sollten Platz finden. Intern lief dazu eine heiße Wette, wie viele Fächer dazu am Ende notwendig sein würden (Recherchen beim Büroausstatter waren natürlich verboten). Irgendeine Idee? Am Ende sind’s 24 geworden – und nur Rolf’s eigene Schätzung lag halbwegs in der Nähe….

Platz 4: Schnellste BA-Arbeit an einem eparo-Schreibtisch

Magi hat das ihren Tests angekündigt: „So, und jetzt schreib ich die BA-Arbeit in zwei Wochen runter“ – und hat’s dann einfach genau so gemacht! Wir gratulieren! In den Tests mussten 20 Probanden eine komplexe Einkaufsliste abarbeiten. 10 blieben ungestört, den anderen 10 haben wir durch enge Zeitvorgaben, unklare Aufgaben und Lärm ordentlich Stress gemacht. Die Ergebnisse sind deutlich und zeigen, wie sehr man bei UX-Tests über die Laborbedingungen hinausdenken muss.

 

Kommentar schreiben

    Name
    E-Mail Adresse
    Website URL (optional)
    Kommentar